Verbraucherbericht: Fleischersatzprodukte

Untersuchungen zufolge ist der Absatz von Fleischalternativen im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 30 % gestiegen. Dieser Trend ist ein klares Signal für das steigende Bewusstsein der Verbraucher in Bezug auf den Fleischkonsum aus Gründen der Gesundheit, der Umwelt und des Tierschutzes.

Um mehr darüber zu erfahren, wie und warum die Verbraucher langsam zu einem fleischlosen Lebensstil übergehen, haben wir unsere Mobilfunknutzer gebeten, uns über ihren Konsum von Fleischalternativen zu berichten.

Weitere Informationen über bevorzugte Marken, Konsumgewohnheiten und durchschnittliche Ausgaben finden Sie in unserem Consumer Report über Fleischersatzprodukte.

FLEISCHERSATZPRODUKTE: NICHT NUR FÜR VEGETARIER

Obwohl nur durchschnittlich 9 % der Befragten angaben, Vegetarier oder Veganer zu sein, essen beeindruckende 62 % der Europäer Fleischersatzprodukte. Die pflanzlichen Alternativen sind vor allem im Vereinigten Königreich (71 %) und in Deutschland (73 %) sehr beliebt.

DIE HÄUFIGSTEN GRÜNDE FÜR DEN KONSUM

Die meisten Verbraucher entscheiden sich für Fleischersatzprodukte, um ihren Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten (44 %) und um ihren Fleischkonsum insgesamt einzuschränken (45 %).

MENGE UND ANLASS

Die Mehrheit der Europäer verzehrt Fleischersatzprodukte ein paar Mal pro Woche (25 %), während nur 5 % der Verbraucher sie täglich essen. Fleischersatzprodukte werden hauptsächlich zum Abendessen (79 %) und zum Mittagessen (44 %) verzehrt.

DIE WICHTIGSTEN FAKTOREN, DIE DEN KAUF BEEINFLUSSEN

Ein fairer Preis scheint für die Mehrheit der Verbraucher (64 %) der wichtigste Faktor zu sein. Unmittelbar danach folgen ein hoher Eiweißgehalt (43 %) und die biologische Erzeugung (28 %).

DAS PERFEKTE AUSSEHEN UND DER PERFEKTE GESCHMACK

...53% bevorzugen es, wenn es wie echtes Fleisch aussieht und schmeckt. ...47% essen lieber Alternativen, die überhaupt nicht wie echtes Fleisch aussehen und schmecken.

EUROPÄER NICHT WÄHLERISCH BEI BURGERN

Vegetarische Burger führen die Hitliste der beliebtesten Fleischersatzprodukte an (68 %), unmittelbar gefolgt von vegetarischen "Balls" (43 %) und "Nuggets" (31 %). Im Vergleich zum europäischen Durchschnitt schneiden die Briten auch beim Verzehr vegetarischer Würstchen außergewöhnlich gut ab (68 %).

Umgekehrt sind pflanzliche "Mittagsmahlzeiten" mit nur 12 % der Präferenzen bei den Verbrauchern am wenigsten beliebt.

SIND FLEISCHERSATZPRODUKTE ZU TEUER?

Wenn es rund 11 % der Europäer nichts ausmacht, etwas mehr für einen Fleischersatz zu bezahlen, geben insgesamt 89 % der Verbraucher an, dass sie sich Sorgen machen, für Fleischersatzprodukte mehr zu bezahlen als für echtes Fleisch.

WIE VIEL?

Die meisten Europäer sind bereit, zwischen 1 und 5 Euro pro Woche für Fleischersatzprodukte auszugeben.

BEEINFLUSSEN WERBEAKTIONEN DEN KAUF?

Nahezu 90 % der Befragten gaben an, beim Kauf von Fleischalternativen auf den Preis zu achten, so dass Werbeaktionen sowohl bei der Wahl der Marken und Produkte als auch bei der Menge der gekauften Produkte eine wichtige Rolle spielen.

WAS IST MIT DEN KINDERN?

Werden Fleischalternativen auch an Kinder verfüttert? Obwohl Untersuchungen zeigen, dass die Generation Z weltweit eine Verlagerung hin zu vegetarischen und veganen Ernährungsgewohnheiten vorantreibt, haben wir festgestellt, dass fast die Hälfte der europäischen Eltern (48 %) ihren Kindern nie Fleischersatzprodukte zubereiten.

BELIEBTESTE MARKEN FÜR FLEISCHERSATZPRODUKTE

Die in diesem Bericht vorgestellten Erkenntnisse basieren auf den Ergebnissen eines Untersuchungsauftrags, der der Roamler Crowd im September 2019 vorgelegt wurde. Ziel war es, das Kaufverhalten der Crowd in Bezug auf Fleischersatzprodukte zu ermitteln. Die Ergebnisse berücksichtigen die Daten von 6.796 Befragten in Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und Deutschland.

Melden Sie sich beim kostenlosen Wettbewerb um das beste Display bis zum 29. Februar 2024 an.