Robert Pijselman wird neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates von Roamler .

Mit seiner umfangreichen Erfahrung in der Führung wachstumsstarker Unternehmen wird Pijselman Roamler und den Vorstand dabei unterstützen, die europäischen Wachstumsziele des Unternehmens zu erreichen.

In den vergangenen zehn Jahren war Robert Pijselman als Aufsichtsratsmitglied und Investor bei vielen erfolgreichen Private-Equity-Firmen aktiv, darunter Volpi Capital (Mansystems, Moving Intelligence), Intersaction (PQR, 5W, Medialab), Auxilium (SIG) und Webwise (C2 Results, Recruitee). Seine Erfahrung als CEO in mehreren IT-Unternehmen wird Roamler bei der Verwirklichung seines Ziels helfen, die führende Plattform für datengesteuerte Lösungen für liquide Arbeitskräfte in Europa zu werden.

"Ich freue mich sehr, in dieser besonderen Wachstumsphase bei Roamler einzusteigen. Die jüngste Pandemie hat den Wandel in der Art und Weise, wie Unternehmen und Menschen arbeiten, beschleunigt und der Gig-Economy einen deutlichen Schub verliehen. Wir erleben jetzt einen Anstieg der Nachfrage nach der Auslagerung von vordefinierten Aufgaben an unabhängige Fachleute". - erklärt Pijselman. - "In den letzten zehn Jahren hat Roamler bewiesen, dass es ein erfolgreiches Alleinstellungsmerkmal hat, und ich freue mich darauf, das Management von Roamler bei seiner Expansionsstrategie in verschiedenen Branchen und europäischen Ländern zu inspirieren und zu unterstützen."

Jeroen ten Haave, CEO von Roamler: "Robert bringt ein tiefes und wertvolles Wissen im Bereich der Geschäftsexpansion mit. Seine strategische Vision passt perfekt zu den Ambitionen des Unternehmens sowie zu der Energie und dem Engagement unserer internationalen Teams. Ich bin zuversichtlich, dass Robert als Vorsitzender unseres Aufsichtsrats einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum von Roamlerin allen Branchen und Ländern leisten wird."

Robert Pijselman wird ab Juni 2021 dem Aufsichtsrat von Roamlerbeitreten und das bestehende Team von Unternehmern und Investoren ergänzen.

Melden Sie sich beim kostenlosen Wettbewerb um das beste Display bis zum 29. Februar 2024 an.