Tech

Technischen Aufträgen

Im Auftrag wirst du die Kontaktdaten des Endkunden sehen. Rufe die Person an, um den Termin anzupassen. Wenn du niemanden erreichst, schreibe uns eine Mail oder rufe uns sofort an. Dann versuchen wir den Endkunden zu erreichen.   

Bitte sage den Endkunden immer Bescheid, wenn du zu spät bist. Der Kunde oder die Kundin wird es dir danken!  

Ja. Damit alles reibungslos funktioniert, loggst du dich vor Ort ein und folgst den Schritten des Auftrags. Dann schickst du den Auftrag ab.   

Die Zeit und dein Ort werden gespeichert. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du den Auftrag vor Ort abschließt – ansonsten könnte es sein, dass wir dich nicht auszahlen können.   

Wenn du ein Bild machst, speichern wir a) den Zeitpunkt und b) deinen GPS-Koordinaten. Sollten jetzt vom Endkunden Beschwerden kommen, können wir folgendes beweisen:  

  • Du warst vor Ort  
  • Du hast deinen Auftrag erledigt  

Mit diesen Infos können wir dir den Rücken freihalten.  

Wenn du am Auftrags-Ort angekommen bist, loggst du dich in deine Roamler-App ein. Dann startest du den Auftrag. Wenn du die Aufgaben des Auftrags erledigst, klickst du jeweils auf die Schaltfläche „Weiter“. Die meisten Aufträge fragen dich nach Fotos von dem Ort, an dem du arbeitest. Außerdem fragen wir nach anderen Infos. Es ist sehr wichtig, dass du den Auftrag vor Ort abschließt und in der Roamler-App abschickst. Und das sobald du mit deiner Arbeit fertig bist.   

Bitte vermeide es, den Auftrag abzuschicken, wenn du nicht mehr vor Ort bist.  

Das ist je nach Situation unterschiedlich.  

Du bist bereits vor Ort und aus einem bestimmten Grund musst du den Auftrag abbrechen: Du kannst den Auftrag trotzdem abschicken. Im Fragebogen des Auftrags gibst du an, dass du den Auftrag abbrechen musstest.  

Du bist vor Ort aber niemand ist da: Wie oben, du schickst den Auftrag mit dem Hinweis ab, dass niemand da war. Wichtig ist, dass du ein Foto der Haustür machst.  

Du musst den Auftrag abbrechen, bevor du zum Kunden fährst: In diesem Fall brichst du den Auftrag in der App ab – wichtig hier: schicke den Auftrag nicht als fertig ab. Außerdem ist es wichtig, dass unser Team darüber Bescheid weiß. Schreibe uns eine Mail oder melde dich über das Message-Center.   

Aktuell kannst du dich für alle Fragen an unseren Community Manager Peter wenden.

Ohne deinen abgeschickten Auftrag kann unser Team deine Arbeit nicht überprüfen. Somit können wir nicht sagen, ob der Auftrag erledigt wurde. Das führt dazu, dass wir dich wahrscheinlich anrufen werden und dich dazu bitten, den Auftrag korrekt abzuschicken.   

Außerdem können wir deine Bezahlung nicht ausführen und du kannst dein Geld nicht auszahlen lassen.  

Du klickst auf den Personen-Icon und wirst die Auswahl “Historie” oben auf der Liste sehen.  

Deine biometrischen Daten werden von uns nicht gespeichert. Diese Information bleibt auf deinem Handy gespeichert. Mit dem Fingerabdruck können wir deinen Account vor Angriffen schützen, dein Geld ist damit noch sicherer vor Cyber-Attacken. Und für dich ist es einfacher, da du nicht jedes Mal deinen PIN eingeben musst.  

Möchtest du immer noch nicht deinen Fingerabdruck nutzen? Ok. Wegen unseres Systems wirst du trotzdem zuerst den Fingerabdruck aktivieren müssen, bevor du ihn deaktivieren kannst. Nach der Aktivierung kannst du über die Einstellungen in der App den Fingerabdruck deaktivieren.  

Hast du deinen Fingerabdruck auf deinem Handy noch nicht eingestellt?   

Auf den meisten Handys findest du das unter Einstellungen à Biometrische Daten und Sicherheit à Fingerabdruck erstellen  

Klicke in deiner Roamler-App auf ‚Meine Agenda‘ und wische den Auftrag nach links, den du abbrechen möchtest. Du kannst auch auf den Auftrag klicken und auf die drei Punkte „…“ an der oberen rechten Ecke klicken. Dort wählst du dann „Auftrag abbrechen“ aus dem Drop-Down-Menü aus.   

Wenn du einen Auftrag abbrechen musst, mach das bitte so früh wie möglich.  

Du kannst absolut frei entscheiden, welche und wie viele Aufträge du annimmst. Deine angenommenen Aufträge haben feste Zeiten, zu denen sie erledigt werden müssen. Diese Zeiten lassen sich nicht ändern.  

Prinzipiell ja, solange es 72 Stunden vor dem eigentlichen Termin ist. Weitere Details dazu kommen auf den Auftrag an.   

Aktuell rufst du dafür den Community Manager an oder schreibst eine Nachricht in der Roamler App.  

Jedoch bitten wir dich, nach Möglichkeit nur die Aufträge anzunehmen, die du auch wirklich fahren möchtest.  

Mit einem Auftrag bieten wir dir eine festgelegte Aufgabe zu einer festgelegten Uhrzeit, an einem festgelegten Ort zu einem festgelegten Preis an. Du kannst den Auftrag in deiner Roamler-App sehen. Der Auftrag in der App ist eine Reihenfolge von Fragen über die Aufgabe, die du während des Auftrags beantwortest. Zum Beispiel fragen wir dich nach einem Foto von der Situation vor Ort, bevor du beginnst. Wenn du den Auftrag erledigt und alle Fragen in deiner Roamler-App beantwortet hast, kannst du den Auftrag mit einem Klick zur Überprüfung schicken.  

Aufträge in deiner Nähe werden in deiner Roamler-App angezeigt. Klick dafür auf . Du wirst sehen, was du zu tun hast und den Auftrag mit einem Klick annehmen. Danach kannst du die App weiternutzen, denn der Auftrag wird eine feste Zeit und einen festen Ort anzeigen. Um all deine akzeptierten Aufträge zu sehen, klicke auf .   

Der Auftrag und vor allem die notwendige Dokumentation werden in der App erklärt. Wichtig ist, dass du die App vor Ort nutzt. Nur so können wir sicherstellen, dass deine Bezahlung vollständig und schnell bei dir ankommt.  

Die App funktioniert wie Uber, nur technische Aufträge. Sieh dir jeden Tag neue bezahlte Aufträge an und nimm sie an, direkt in deiner Roamler-App. Du entscheidest, wann, wo und wie viel du arbeitest! Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.  

In drei Schritten bist du dabei:  

Registrieren und mit uns sprechen  

Wähle einen Auftrag, der deiner Erfahrung und deinem Zeitplan entspricht  

Fahre zum Endkunden, erledige die Aufgabe und erhalte dein Geld innerhalb von 48 Stunden  

Aktuell kannst du dich für alle Fragen an unseren Community Manager Peter wenden.  

Vergütung

Sobald du deinen Auftrag erledigt hast, schickst du deine Dokumentation in der App ab. Wir bei Roamler überprüfen die Einsendung. Ist alles in Ordnung, bekommst du dein Geld auf dein Roamler Konto. Und von dort kannst du es ganz einfach auf dein Bankkonto überweisen.  

Die Bezahlung hängt von der Aufgabe ab, die du übernimmst. Einige Aufgaben nehmen mehr Zeit in Anspruch und erfordern eine höhere Qualifikation - diese werden höher bezahlt. Für kürzere und weniger komplexe Aufgaben wird weniger gezahlt. Wir verhandeln mit unseren Kunden faire Preise und zahlen dir einen marktüblichen Lohn.

Jeder Auftrag hat eine Basis-Bezahlung. Diese Bezahlung basiert auf einer geschätzten Zeit für die Erfüllung des Auftrags.   

Das ist von Auftrags-Typ zu Auftrags-Typ unterschiedlich. Manche Aufträge haben eine fixe Bezahlung, weil sie aus Erfahrung nicht länger dauern. Andere können länger dauern und werden nach Absprache höher vergütet. Du findest die Bezahlung im Auftrag.  

Wenn du Geld von deinem Roamler-Konto auf dein Bankkonto überweist, wird automatisch eine E-Mail mit einer Rechnung als Anhang an deine E-Mail-Adresse geschickt. Wenn du kein Geld auf dein Bankkonto überweist, erhältst du keine Rechnung. Am Ende des Jahres bekommst du eine Abschlussrechnung von uns.